2018 VDR Very dark Red


Der aus 50 % Petit Verdot und 50 % Petit Sirah bestehende Wein wurde nach der Gärungin amerikanischen, ungarischen und französischen Barriques während 10 bis 14 Monaten ausgebaut. 30 % der Fässer waren neu. Die verschiedenen Monatsangaben beim Ausbau rühren daher, dass nicht jede Traubensorte gleich lang im Fass gewesen ist und dass auch nicht alle Fässer gleich beschaffen sind und teilweise die Weine aus diesem Grund das Fass früher verlassen. In einem grossen Edelstahltank werden dann die Weine zusammengeführt. 

In der Nase opulentes und überschwängliches Fruchtbouquet nach reifen Brombeeren, Kurpflaumen und Kirschenkompott. Am Gaumen ausladend und sehr druckvoll mit viel Schmelz und hoher Fruchtaromatik. Nach und nach erscheinen bestens eingebundene Tannine und eine erfrischende Fruchtsäure, die diesem Wein eine spannende Ausgewogenheit bereiten. Der Abgang ist seidig und samtig mit erneut viel Druck aber auch mit einer gewissen Vielschichtigkeit und Länge. Der Nachhall ist sehr präsent und sehr lang.

Ein Wein der inzwischen eine sehr grosse Fangemeinschaft gefunden hat. Weine für den ungetrübten Weingenuss und dazu auch noch recht vielseitig einsetzbar.     

Trinkreife:     ab jetzt bis 2028
Passt zu: Wild, Rind, Lamm, Käse
Traubensorte:  C50 % Petit Verdot und 50 % Petit Sirah
Land:     USA
Region:    

Californien, Monterey Bay